Ein Rezept aus Südtirol für kalte Wintertage: die traditionelle Gulaschsuppe

Eine der beliebtesten Südtiroler Speisen

Besonders für die Fleischliebhaber und „Suppenkasper“ ist die würzige Gulaschsuppe ein absolutes Muss auf der Speisekarte. Aber auch all jene, die sich an einem kalten Wintertag mit einer heißen Suppe aufwärmen wollen, greifen gerne zur allseits beliebten Speise. Ob auf den Menükarten der Hotels in Südtirol, in den Ski- und Almhütten oder sogar auf den Weihnachtsmärkten – die Gulaschsuppe ist überall vertreten und sollte im Urlaub in Südtirol auf keinen Fall verpasst werden. Außerdem kann man sie zu den beliebten Traditionen in Südtirol zählen. Sie können die Gulaschsuppe mit unserem Rezept auch ganz einfach zu Hause nachkochen!

Regionale Zutaten – der Beginn einer gelungenen Speise

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Rindfleisch
  • 60 g Öl
  • 200 g Zwiebeln
  • 1 EL kein gehackte Paprika
  • 50 g Tomatenmark
  • 2 EL Essig
  • 50 g Mehl
  • 2,5 l Wasser oder Brühe
  • 200 g Kartoffeln

Zum Würzen:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Etwas Chilipulver, Kümmel, Thymian und Majoran

Mit Liebe zubereitet...

Schneiden Sie das Rindfleisch in kleine, mundgerechte Würfel. Die Zwiebeln anschließend schälen und ebenfalls in kleine Stücke hacken. Geben Sie etwas Öl in einen Kochtopf und braten Sie die Zwiebeln darin gut an. Das Fleisch, die klein gehackte Paprika, und das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Würzen Sie nun die Mischung mit etwas Salz und Kümmel und lassen sie alles gemeinsam schmoren. Mit Essig und Wasser aufgießen und nach Belieben die restlichen Gewürze (Knoblauchzehe, Lorbeerblatt, Chilipulver, Kümmel, Thymian und Majoran) dazugeben. Lassen Sie das Ganze jetzt bei geringer Hitze köcheln und bestäuben Sie das Fleisch anschließend mit Mehl. Die restliche Flüssigkeit hinzufügen und die Suppe etwa eine Stunde köcheln lassen. Schälen Sie kurz vor Ende der Garzeit die Kartoffeln, schneiden Sie diese ebenfalls in kleine Würfel und geben Sie sie zur Suppe. Jetzt noch fertigkochen lassen, abschmecken und eventuell etwas nachwürzen – Fertig! Servieren Sie noch etwas Brot mit Butter dazu und lassen Sie es sich schmecken!

Unsere Hoteltipps

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK