Die „Roter Hahn“-Schankbetriebe bitten zu Tisch

Törggelen in Südtirol bedeutet bäuerliche Gastlichkeit, traditionelle Gerichte aus Produkten vom Hof und das authentische Ambiente der bäuerlichen Stuben.

Roter Hahn - Schankbetriebe in Südtirol

Immer mehr Gäste lassen sich in den Roter Hahn-Schankbetrieben kulinarisch verwöhnen und zwar mit Suppen, Knödeln, den berühmten „Schlutzkrapfen“ und „Tirtlen“, Fleischspezialitäten vom Lamm und Wild, würzigem Käse sowie traditionellen Süßspeisen wie Krapfen, „Niggilan“ oder „Äpfelkiechl“. Im Herbst beim traditionellen Törggelen gibt es zusätzlich natürlich Sauerkraut und Selchkarree, Schweinsrippen, Blutwurst, Gerstsuppe und andere typische Gerichte. In den Weinhöfen („Buschenschänken“) kann man obendrein Wein aus eigener, kleiner Produktion verkosten.

Törggelen am Ursprung

Über 20 Betriebe, die die Qualitätskriterien der Marke Roter Hahn erfüllen, haben sich zur Initiative Törggelen am Ursprung zusammengeschlossen.

Ursprünglich törggelen lässt es sich auf Bauernhöfen, bei denen:

    • Weine zu 100% vom eigenen Weinbauernhof stammen
    • Kastanien aus Südtirol angeboten werden
    • Authentische bäuerliche Gerichte aufgetischt werden
    • Über 30% der Produkte vom eigenen Hof und Feld stammen


    Die Betriebe liegen am Eisacktaler Keschtnweg und in den klassischen Weinanbaugebieten Südtirols. Ihre Gemeinsamkeit: Sie feiern einen Südtiroler Brauch auf ursprüngliche Art und Weise - zur passenden Zeit und an jenen Orten, wo Trauben und Kastanien wachsen und die Trauben vom Bauer selber zu Wein weiterverarbeitet werden. Erkennungsmerkmal der teilnehmenden Buschenschänke ist der Buschen, ein Strauß mit einem roten Band, der an der Haustür hängt.

    Alle im "Bäuerlichen Feinschmecker" empfohlenen Hof- und Buschenschänke wurdem vom "Roten Hahn" ausgewählt und mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Unter anderem waren folgende Kriterien ausschlaggebend:

    Unser Qualitätsversprechen

    Doch auch im Frühling, wenn die Tage wieder länger werden, öffnen die Hofschänken und Buschenschänken der Marke Roter Hahn wieder ihre Türen.

    Roter Hahn - Schankbetriebe in Südtirol

    Eine gute Gelegenheit, sich mit traditionellen Gerichten aus der grünen Frühjahrsküche verwöhnen zu lassen. Teigtaschen mit Bärlauchfülle, edle Spargelgerichte, feine Lammgerichte und andere bäuerliche Köstlichkeiten stehen nun auf der Speisekarte. Aber auch abseits der Klassiker hat die bäuerliche Südtirol-Küche jede Menge Spezialitäten zu bieten. Wer Löwenzahn – in Südtirol „Zigori“ genannt – bis dato für Kaninchenfutter hält und Brennnesseln allenfalls lästig auf der Haut fand, kann so manch kulinarisches Schlüsselerlebnis haben. Natürlich wird zu den Gerichten auch der passende Wein gereicht. Denn in den tiefen Kellern der Buschenschänke in Südtirol sind über Winter edle Tropfen herangereift und warten darauf, von den Gästen verkostet zu werden.
    Feinschmecker nehmen untertags auf der Terrasse Platz und genießen das warme Wetter und den schönen Ausblick. Am Abend kann man es sich dann in der urigen Bauernstube gemütlich machen.

    Info Roter Hahn

    Die Qualitätsmarke „Roter Hahn“ kennzeichnet 40 Hof- und Buschenschänke in ganz Südtirol. Sie alle sind in der Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“ angeführt und wurden vorab vom Südtiroler Bauernbund ausgewählt und strengen Qualitätskontrollen unterzogen.

    Roter Hahn - Schankbetriebe in Südtirol

    Die Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“ kostenlos anfordern:
    Roter Hahn –  Südtiroler Bauernbund
    K.-M.-Gamper-Straße 5, Bozen
    Tel. 0471/999 308
    info@roterhahn.it www.roterhahn.it

    Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
    OK