Die Sellaronda – für Könner

Die Sellaronda

Während die Sellaronda im Winter längst ein Klassiker ist, ist die Umrundung des Sella-Massivs im Sommer noch eine echte Sensation für Trailliebhaber, die sich lange Auffahrten gerne mit der Seilbahn verkürzen.

Von welchem der Dolomitentäler Biker in die Sellaronda starten, ist einerlei: Zu empfehlen ist allerdings, die Umrundung des imposanten Sella-Stocks im Uhrzeigersinn zu unternehmen, da spart man sich ganze 700 anstrengende Uphill-Höhenmeter.

Um auch wirklich die besten Trails unter die Räder nehmen zu können und in den Genuss der Bergbahn-Auffahrten zu kommen, ist die Begleitung durch geschulte Bikeguides unerlässlich. Die örtlichen Bikeschulen in Corvara und Wolkenstein bieten von Ende Juni bis Mitte September regelmäßig Sellaronda-Touren in verschiedenen Leistungsklassen. Ein klasse Erlebnis!

Sellaronda im Uhrzeigersinn: ca. 65 km, 550 Höhenmeter zu treten (3.980 hm insgesamt)

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK