Im Naturpark Trudner Horn steht die Natur im Mittelpunkt
Zum Planer hinzufügen
Zurück

Freizeittipps | Südtirols Süden

Beeindruckende Artenvielfalt im Naturpark Trudner Horn

Ruhe und Erholung in unberührter Natur

Wenn Sie Ruhe lieben und Tradition hautnah erleben möchten, ist der Naturpark Trudner Horn das ideale Reiseziel: Er gilt als eines der schönsten Wandergebiete in Südtirol. Die Bergdörfer Truden im Naturpark und Altrei bilden den Mittelpunkt des Naturparks, er umfasst aber auch Montan, Neumarkt und Salurn. Er ist der südlichste und am niedrigsten gelegene Naturpark in Südtirol und verdankt seinen Namen dem 1 781 Meter hohen Trudner Horn in den Fleimstaler Alpen. Die unberührte Natur lädt zum Verweilen ein und aufgrund der vielfältigen Erlebnismöglichkeiten kommt hier die ganze Familie auf ihre Kosten. Der Naturpark Trudner Horn wurde 1980 gegründet und erstreckt sich auf einer Fläche von 6 851 Hektar. Im Norden ist er begrenzt durch die Ausläufer des Fleimstals, im Südosten durch das Cembratal und im Westen durch das Etschtal. Das Besondere: Von allen acht Südtiroler Naturparks weist er die artenreichste Flora und Fauna auf. Dies liegt am Unterschied zwischen dem rauen Klima im Nordosten und dem submediterranen Klima im Südwesten des Naturparks.

Mehr anzeigen
schließen

Was Sie im Naturpark Trudner Horn erwartet

Sie möchten einen Urlaub voller Ruhe, Natur und Abwechslung erleben? Dann ist der Naturpark Trudner Horn das perfekte Reiseziel. Üppige Wälder, kristallklare Bäche und herrliche Almen prägen das einzigartige Landschaftsbild. Hier zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Wer sich also vom Stress des Alltags erholen möchte, ist im Naturpark Trudner Horn genau richtig. Unternehmen Sie eine gemütliche Wanderung von Truden im Naturpark aus zur Cisloner Alm oder eine etwas längere auf das Trudner Horn – Sie werden mit einem traumhaften Blick auf das Etschtal belohnt. Auch ein gemütlicher Spaziergang über den Hügel Castelfeder mit den Überresten einer Befestigungsanlage sowie der Barbarakapelle aus dem 6. Jahrhundert und einem herrlichen Rundblick lässt Naturliebhaber-Herzen höherschlagen. Ein Spaziergang von der kleinen Ortschaft Gschnon zum Aussichtspunkt Kanzel bietet Ihnen einen umwerfenden Blick übers Etschtal bis nach Bozen und Meran.

Auch Kletterer kommen hier voll auf ihre Kosten: In der unscheinbaren Ortschaft Mühlen, etwa zwei Kilometer südlich von Truden im Naturpark, befindet sich eine der beliebtesten Kletterwände in Südtirol. An der freien, senkrechten und nach Süden ausgerichteten Kalkwand ist das Klettern das ganze Jahr über möglich. Der Schwierigkeitsgrad der über 60 Routen reicht von 3 bis 7a, wobei sich die Mehrzahl der Routen bei 5a, 6a und 6b ansiedeln.

Sie lieben Pilze und sammeln sie gerne bei einem Spaziergang im Wald? Neben einer beeindruckenden Tier- und Pflanzenvielfalt bietet der Naturpark Trudner Horn auch zahlreiche Pilzarten. Aber Achtung: Bitte informieren Sie sich beim Tourismusverein Truden-Altrei oder im Naturparkhaus Trudner Horn, wie viele Kilos der Pilze Sie an welchen Tagen sammeln dürfen und holen Sie sich unbedingt die notwendige Genehmigung ein.

Mehr anzeigen

Natur in Südtirol

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.
von
Auf dem Laufenden bleiben

Newsletter abonnieren

Newsletteranmeldung

Newsletter abonnieren

Auf dem Laufenden bleiben
schließen