Der Hohe Weißzint im Tauferer Ahrntal
Zum Planer hinzufügen
Zurück

Freizeittipps | Bruneck & Umgebung

Der Hohe Weißzint:

Imposanter Dreitausender in den Zillertaler Alpen

Der Hohe Weißzint ist stattliche 3 371 Meter hoch und liegt im Tauferer Ahrntal, in den Zillertaler Alpen, und somit direkt an der Grenze zwischen Italien und Österreich. Gemeinsam mit dem Niederen Weißzint bildet er ein mächtiges Bergmassiv. Der Name Weißzint stammt höchstwahrscheinlich vom Ausdruck „weißer Zahn“, da die gesamte Spitze einst von leuchtendem Firn bedeckt war. Der Hohe Weißzint ist von imposanten Gletschern umgeben, wie dem Breitnock im Osten und dem Hochfeiler im Westen. Auch, wenn die Erstbesteigung bereits im Jahr 1871 erfolgte, erhielt er sein Gipfelkreuz erst ein Jahrhundert später.

Mehr anzeigen
schließen

Der „Hausberg“ der Edelrauthütte

Wenn Sie den Hohen Weißzint besteigen möchten, beginnen Sie Ihre Tour am besten bei der Edelrauthütte (2 545 Meter) am Ende des Lappachtals bei Mühlwald. Von dort aus ist der Gipfel in mäßiger Kletterei in drei bis vier Stunden erreichbar. Da die Tour über ein vergletschertes Gratstück führt, sollten Sie unbedingt geeignete Ausrüstung mit sich führen. Weitere Informationen zur Tour erhalten Sie in Ihrem Hotel in Südtirol.

Mehr anzeigen

Natur in Südtirol

Zum Planer hinzufügen
Vom Planer entfernen
Der Hohe Weißzint im Tauferer Ahrntal
Großer Moosstock
von
Auf dem Laufenden bleiben

Newsletter abonnieren

Newsletteranmeldung

Newsletter abonnieren

Auf dem Laufenden bleiben
schließen