Schloss Tirol ist das bedeutendste Bauwerk der Region

Schloss Tirol

Erbaut um 1140, war das Schloss einige Jahre später Namensgeber für das im 13. Jahrhundert entstandene Land Tirol. Es wird von einer Ringmauer umgeben, die zu den ältesten noch immer erhaltenen Burgmauern gehört. Seit dem Jahre 2003 ist im Schloss das sehenswerte Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte untergebracht, das die Geschichte des Landes auf faszinierende Weise schildert.

Die Schlösser in Südtirol und ihre Burgkapellen

Einen genauen Blick wert ist auch die Burgkapelle, in der sich nicht nur frühgotische Fresken verbergen, sondern auch eine überlebensgroße Kreuzigungsgruppe und wunderschöne Glasmalereien. Über dem Eingang zur Kapelle ist die älteste noch erhaltene Darstellung des traditionellen Tiroler Adlers zu sehen. Doch es ist nicht nur die Vergangenheit, die die Besucher zum Schloss Tirol zieht: Von hier aus genießen Besucher nämlich auch einen atemberaubenden Ausblick über Meran.

Schloss Tirol und das Knappenloch

Ursprünglich führte der Weg zum Schloss um den Moränenhügel herum, doch weil das Gelände damals so unwegsam war, ließ der einstige Verwalter einen rund 84 Meter langen Tunnel durch den Hang bauen. Noch heute ist am Eingang des Tunnels ein Reliefbild zu sehen. Da der Tunnel von Bergknappen erbaut wurde, erhielt er den Namen Knappenloch. Heute ist das Bauwerk, wie viele Schlösser in Südtirol, über einen flachen und bequemen Spazierweg erreichbar.

Unsere Hoteltipps in der Nähe

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK