Toblacher See: für Aktivurlauber ideal

Der im Hochpustertal gelegene Alpensee hat eine Fläche von weniger als 1 km² und gehört damit zu den kleinsten Seen Südtirols. Er entstand einst infolge mehrere Felsstürze. Das nur 3,50 Meter tiefe Gewässer ist einer der schönsten Seen Südtirols. Die beiden in seiner Nähe befindlichen Naturparks sind Teil des UNESCO-Weltnaturerbes.

Seen Südtirols: optimal für Camping und Wandern

Toblacher See

Wer Camping mag, wird vom Toblacher See begeistert sein: Direkt am See befindet sich ein Campingplatz, von dem aus man viele Wanderungen in die idyllische Umgebung unternehmen kann. 

Das Wasser des kleinen Bergsees bietet an heißen Tagen Abkühlung, und erholsames Sonnenbaden am Ufer ist ein Traum. Touristen, die lieber trocken bleiben wollen, können mit einem Boot aufs Wasser hinausfahren.

Ein Naturlehrpfad informiert auf dem zweistündigen Rundgang um den Alpensee über die dort beheimateten Tiere und die wichtigsten Pflanzen der Region. Vogelfreunde haben während des Vogelflugs im Frühling und Herbst Gelegenheit, hier viele seltene Vogelarten zu beobachten.

Außerdem hält das Gebiet um den Südtiroler See noch zahlreiche Wanderwege, Trails zum Mountainbiken und verschiedene Klettersteige für den Erholung Suchenden bereit.

Im Winter können Sportbegeisterte auf dem See Schlittschuh laufen, in der Umgebung Ski fahren oder die Gipfel mit Schneeschuhen oder Tourenskiern erklimmen.

Unsere Hoteltipps in der Nähe

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK