Wandern auf dem Meraner Höhenweg – unterwegs in luftigen Höhen

Der Meraner Höhenweg ist einer der reizvollsten hochalpinen Wanderwege im gesamten Alpenraum. Er umrundet auf einer Länge von circa 100 Kilometern den Naturpark Texelgruppe und bietet atemberaubende Ausblicke auf die Kurstadt Meran, das Etschtal, den Vinschgau sowie das Passeier- und das Schnalstal.

Wanderurlaub in Südtirol – Naturschönheiten entdecken auf dem Meraner Höhenweg

Meraner Höhenweg

Der 1985 eröffnete Wanderweg lässt sich in fünf bis acht Tagesetappen erkunden. Er verläuft weitgehend auf einer fast gleichbleibenden Höhe von rund 1.400 Metern, wobei mehrmals Höhenunterschiede von einigen 100 Metern zu überwinden sind. Im südlichen Teil gelangen die Wanderer beim Hochganghaus auf bis zu 1.839 Meter, während im nördlichen Abschnitt das Eisjöchl mit 2.895 Metern den höchsten Punkt bildet.

Beim Wandern auf dem Meraner Höhenweg gibt es zahlreiche Naturschönheiten zu entdecken. Ein Highlight ist beispielsweise der Partschinser Wasserfall, der mit 97 Metern Fallhöhe zu den höchsten Wasserfällen Südtirols zählt.

Unsere Hotels in der Nähe

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK