Drei-Zinnen-Umrundung – Südtirol-Highlight auch für ungeübte Wanderer

Die Drei Zinnen, das Wahrzeichen der Dolomiten, sind eine unvergleichliche Naturattraktion, die bei einem Wanderurlaub in Südtirol unbedingt auf der Agenda stehen sollte. Sie befinden sich im gleichnamigen Naturpark in der Ferienregion Drei Zinnen Dolomiten und gehören seit 2009 zum UNESCO-Welterbe.

Die Drei Zinnen umrunden

Rundwanderung um die Drei Zinnen

Der Drei-Zinnen-Rundweg beginnt an der Auronzohütte, die von Misurina aus über eine asphaltierte, mautpflichtige Straße zu erreichen ist. Auf dem Steig Nr. 101 geht es vorbei an der Lavaredo-Hütte (2.344 m) und über einen leichten Anstieg zum Paternsattel (2.454 m). Von hier aus bietet sich den Wanderern ein erster herrlicher Blick auf die Nordflanke der Drei Zinnen.

Der weitere Weg verläuft sanft absteigend, unter dem Paternkofel entlang bis zur nächsten Weggabelung. Ein kürzerer Weg führt von dort aus zur kleinen Zinne und über die Hütte Lange Alpe zurück zur Auronzohütte. Über die andere, etwas längere und schwierigere Route, geht es zur berühmten Drei-Zinnen-Hütte.

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK