Der Fennberger See gilt als intaktes Feuchtgebiet

Leider gibt es in der heutigen Zeit nur noch wenige Feuchtgebiete. Dabei tummeln sich hier die unterschiedlichsten Tier- und Pflanzenarten. Unter den Seen in Südtirol gilt der Fennberger See aber als perfektes Beispiel für die Vielfalt von Flora und Fauna. In diesem Feuchtgebiet lassen sich viele seltene Arten entdecken und so ist es kein Wunder, dass sich viele Besucher dieses Idyll nicht entgehen lassen wollen. Warum nicht einfach seinen Urlaub in Südtirol dazu nutzen, um der Natur ein Stückchen näher zu kommen? Libellen und Frösche bewegen sich in der Nähe des Wassers und unzählige Orchideenarten lassen sich hier entdecken. Sogar eher seltene Pflanzen, wie der Hahnenfuß, haben hier eine Heimat gefunden. Mit einer Größe von 1,3 Hektar wirkt das Feuchtgebiet durchaus imposant, an den tiefsten Stellen misst der See gut vier Meter. Sie sehen – die Seen in Südtirol begeistern!

Der Fennberger See ist in schöne Landschaften eingebettet

Fennberger See

Umfasst vom Fenner Hochplateau punktet das Feuchtgebiet außerdem durch seine atemberaubende Landschaft. Gerade für eine Wanderung bietet sich der Besuch des Feuchtgebiets an, zumal das Element Wasser auch auf die Kleinen eine besondere Faszination ausübt. Wer sportlich ambitioniert ist, der sollte auf jeden Fall eine Wanderung um die Seen in Südtirol unternehmen. Hier lässt sich unberührte Natur entdecken und nicht nur die Kinder erfreuen sich an den seltenen Lebewesen. So wird der Urlaub in Südtirol zum unvergesslichen Erlebnis für alle Generationen.

Unsere Hoteltipps in der Nähe

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK